Singen verbindet

Der Chor der Jungen Stimmen Schweinfurt

Wir Mädels treffen uns nicht – wie die meisten anderen Chöre – einmal in der Woche zum Proben, sondern einmal im Monat zu einem Probenwochenende. Dazu kommen wir aus ganz Franken zusammen. Freitag nachmittag trudeln wir mit großem „Hallo“ in der Schweinfurter Jugendherberge ein. Im Anschluss geht es direkt los mit der ersten Probe mit unserer Chorleiterin Andrea Balzer: dehnen, räkeln, Stimme wach machen und trainieren, um nach vierwöchiger Pause wieder den richtigen „Stimmsitz“ zu finden. 

Wir „erwecken“ Stücke des letzten Chorwochenendes wieder, bekommen aber auch neues Notenmaterial. Die Proben finden im Tutti oder in kleineren Stimmgruppen statt. Die Stimmbildungseinheiten erfolgen einzeln oder zu zweit. Am Sonntagnachmittag endet unser intensives Probenwochenende und wir gehen mit dem Gefühl der Verbundenheit nach Hause, in Vorfreude auf ein Wiedersehen beim nächsten Mal.

Neugierig geworden?

Ob zeitgenössische Kompositionen oder Musik anderer Epochen, geistliche und/oder weltliche Stücke, Volks- und auch Kinderlieder aus aller Welt, von klassischen Titeln bis zu modernen Jazzvertonungen, wir lieben die Abwechslung – so wie unsere Konzertbesucher. A cappella-Werke liegen uns besonders am Herzen. Doch wir musizieren auch Stücke mit Instrumenten – Harfe und Klavier – so auch auf unseren CDs zu hören. 

Hörproben

Angus Dei
Benedictus
Gloria in excelsis Deo
Still, weil Kindlein schlafen will

Singen bildet – Chorarbeit und Stimmbildung

Aufeinander hören, sich intonatorisch aufeinander abstimmen, die Dynamik anpassen, den Stimmsitz korrigieren ... Dies alles sind die Aufgaben in der Probe mit unserer künstlerischen Leiterin Andrea Balzer. Natürlich steht am Anfang das Erlernen der Stücke mit den oft anspruchsvollen Melodien und Rhythmen.

Die klangliche Qualität zu erreichen, ist eine große Aufgabe der Stimmbildung. Wo hat die Stimme ihren „Sitz“, wie wird der Atem geführt oder der Zwerchfellmuskel eingesetzt? Dies alles wird intensiviert im Unterricht bei unserer Stimmbildnerin Johanna Wagner.

Rundum betreut

Wenn uns etwas plagt, ist Singen wie Medizin. Doch sind wir am Probenwochenende auch bei unseren Betreuerinnen Petra, Moni und Brigitte in guten Händen und wohlbehütet. Über das Probenwochenende sind sie abwechselnd für uns da und kümmern sich über die gesamten Tage um die Mädels.

Singen verbindet

Seit 2006 gibt es unseren Chor jetzt schon. Viele Mädchen haben mitgesungen, ihn meist erst nach vielen Jahren (oft nach Abschluss der Schule) verlassen. Manche unserer Sängerinnen sehen beim Abschied vom Chor auf die Hälfte ihrer Lebenszeit zurück.